Oh Tannenbaum ...

Kinderaugen leuchten beim Anblick eines hübsch geschmückten Weihnachtsbaums und auch, die Erwachsenen stimmt der Tannenbaum auf eine besinnliche Weihnachtszeit ein. Ganz gleich, ob Sie Ihren Baum bereits in der Adventszeit aufstellen oder hiermit bis zum Heiligen Abend warten - der Weihnachtsbaum gehört zu Weihnachten einfach dazu.

Auch in diesem Jahr können Sie bei uns wieder einen Tannenbaum erwerben. Sie haben von Montag bis Samstag, 10 – 19 Uhr, die Möglichkeit, bei uns vor Ort Tannenbäume zu mieten. Wie das funktioniert? Sie mieten eine Nordmann-Edeltanne (175 – 225 cm) zum Preis von 35 €, dafür erhalten Sie einen Warengutschein* im Wert von 20 € für Ihren Einkauf bei Möbel Hesse. Das heißt für Sie: Dieses Jahr kostet Ihr Tannenbaum nur 15 €.

* Der Warengutschein ist einmalig vom 2. Januar bis 31. März 2021 einlösbar. Bar- und Differenzauszahlung ist ausgeschlossen. Nur für Neuaufträge. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten und Aktionen.


Toller Weihnachtsschmuck

Auf mehr als 1.000 Quadratmetern erwarten Sie auf der Piazza außergewöhnlich gestaltete Winter- und Weihnachtsthemenwelten. Die Trends reichen vom „Goldrausch“ über die „Eiszeit“ in winterlichen Farben bis zum modernen „Noel“ mit rosegoldfarbenen Akzenten. Auch Dekoideen und Accessoires in klassischem Rot und in angesagten Naturmaterialien stimmen auf die nahende Advents- und Weihnachtszeit ein.

Mehr erfahren

Damit Ihr Weihnachtsbaum etwas ganz besonderes wird, sollten Sie beim Schmücken die folgenden Tipps beachten:

1: Die richtige Reihenfolge

Damit der Weihnachtsschmuck richtig zur Geltung kommt, sollte man beim Schmücken auf dierichtige Reihenfolge achten. Entscheiden Sie sich für eine oder mehrere Lichterketten, dann sollten Sie hiermit starten. Sie beginnen am besten an der Baumspitze und arbeiten sich spiralförmig nach unten. Am unauffälligsten sind dunkle Kabel. Diese sollten immer so locker um den Baum gelegt werden, dass sie nicht zwischen den Ästen spannen. Sobald die Lichterketten befestigt sind, können Sie mit den Kugeln weiter machen.
Für alle, die ihren Baum mit echten Kerzen beleuchten möchten, empfiehlt sich die gegengesetzte Reihenfolge. Sie beginnen mit den Kugeln und setzen die Kerzen zum Schluss auf die Astenden.
Unabhängig von der Beleuchtung dekorieren Sie den Baum zum Schluss mit Ketten und Girlanden. Diese wirken am schönsten, wenn sie möglichst weit außen auf die Äste gelegt werden. Wie die Lichterkette sollte man sie von oben nach unten spiralförmig um den Baum legen.
 

2: Weihnachtsbaumschmuck richtig anordnen

Wenn Sie sich fragen, wieviel Weihnachtsschmuck Sie benötigen, dann können wir nur sagen: Erlaubt ist so viel, wie Ihnen gefällt! Als Orientierung kann man sich allerdings an die Faustformel halten, dass pro einem Viertel Meter Baumhöhe und je nach Durchmesser ca. 10 bis 20 Deko-Elemente benötigt werden. Es spielt allerdings auch das Volumen des Weihnachtsbaumes eine Rolle: Dichtere Bäume bieten dabei etwas mehr Platz für Dekoration, Bäume mit weniger Ästen sollten dezenter geschmückt werden.
Der klassische Weihnachtsbaum ist im unteren Bereich breit und buschig, läuft nach oben hin schmaler zu und hat dementsprechend an seiner Spitze auch weniger Äste. An dieser Baumform orientiert sich auch die Verteilung des Schmuckes. Platzieren Sie die größeren und schweren Kugeln unten, filigrane und leichte Elemente können Sie in den oberen Teil der Baums setzen. Somit entsteht ein harmonisches Gesamtbild.
Haben Sie sich für Kugeln in unterschiedlichen Farben entschieden, sollten Sie diese nach Farben sortiert an den Baum hängen. Aufgelockert wird das Ganze, indem man glänzende und matte Weihnachtskugeln mischt sowie verschiedene Hänger ergänzt.

3: Einheitliche Farbpalette

Ähnlich wie bei der Einrichtung Ihrer Wohnung, gilt auch beim Weihnachtsbaum: Eine einheitliche Farbpalette ist die Basis für einen stilsicheren Auftritt. Wählen Sie daher als Farbrahmen Töne, die gut miteinander harmonieren oder Nuancen des selben Farbtons darstellen.
Um einen individuellen und frischen Weihnachtsbaum zu schmücken, können Sie optische Highlights setzen. Hier eignet sich die Wahl einer Kontrastfarbe oder eines metallischen Tons wie Gold, Silber oder Kupfer als Ergänzung.

4: Materialien und Strukturen

Interessant wird ein Weihnachtsschmuck, wenn Sie mit einem Mix aus glänzenden und matten Kugeln sowie rauhen und glatten Haptiken spielen. Kombinieren Sie die Kugeln mit Anhängern aus Glas, Metall oder natürlichen Materialien wie Holz, erzeugen Sie eine außergewöhnliche optische Vielfalt.