Inspiration trifft Persönlichkeit

Was sind die Wohntrends 2021? Wir haben unsere Interieur-Experten Karin Hahnefeld und Marie-Jo Peyronnel dazu befragt. 

„Unser Zuhause, und damit das Wohnen und Einrichten, ist selten so in den Fokus gerückt, wie im Jahr 2020“, sagt Karin Hahnefeld, Innenarchitektin im Unternehmensbereich Ambiente by Hesse, der Galerie für modernes wie klassisches Design.

Das Jahr 2021 werde ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen, ist sie überzeugt, dieses Thema spiegele sich auch bei vielen Möbeln wider. „Natürliche Materialien wie Holz, Stein und Leder sind langlebig und aktuell besonders gefragt - oft auch kombiniert mit Glas, Keramik oder Metall“, so die Interieur-Expertin.

Farbe werde sich auch in 2021 eher zurückhalten, meint sie, und wenn meist im Bereich der Pastelltöne liegen, oft auch in Kontrast mit Schwarz oder Grau. „In diesen eher reduzierten Wohnwelten können besondere Materialien oder Formen Akzente setzen, wie etwa der Tisch in Wildeiche auf Glaskufen des italienischen Herstellers Devina Nais, bei dem die Tischplatte scheinbar zu schweben scheint“, ergänzt ihre Kollegin Marie-Jo Peyronnel.

Italientische Designerstücke

Oder wie beim ebenso hochwertigen wie zeitlosen Sofa des Herstellers Edra aus Florenz. „Ob in Leder oder Stoff, hoch, niedrig, umhüllend oder praktisch: Das Modell Standard von Edra ist ein Sofa, das sich vollkommen den Wünschen seines Benutzers anpasst und Ergebnis jahrelanger technologischer Forschung “, so Karin Hahnefeld. „Und es steht für die Philosophie von Edra, die Ästhetik, Nachhaltigkeit und Komfort vereint.“

Metallic Trend

„Zwischen dezenten Farben können glänzende Details in trendigem Kupfer, Messing oder klassischem Chrom der Einrichtung einen Hauch von Luxus verleihen“, meint Peyronnel. So wie beim Regalsystem T-Rack by Kesseböhmer: Dabei trifft eine markante Formsprache auf einen metallischen Farbkontrast und zwar im verbindenden Element des sogenannten Konnektors. „Mit individuellen Farbkombinationen auch in den angesagten pudrigen Tönen und einer nahezu modularen Rasterfreiheit könnte T-Rack sogar zur neuen Stilikone avancieren“, so die Einrichtungsdesignerin.

Lampen als Kunstobjekte

Und auch mit exklusiven Leuchten lasse sich eine unverwechselbare Atmosphäre schaffen. „Wenn das Licht richtig gewählt ist, kann es einen ganzen Raum verwandeln und in eine besondere Stimmung tauchen“, sagt Mari-Jo Peyronnel. Im neuen Leuchtenstudio im Ambiente by Hesse inspirieren unter anderem die Lichtobjekte aus der Kollektion Eloa zur kreativen und außergewöhnlichen Gestaltung von Lichträumen. „Jede der mundgeblasenen Leuchten ist ein Einzelstück“, sagt sie. „Sie sind funktional und gleichzeitig schön wie ein Kunstobjekt.“

Die organischen Formen der Leuchten stünden übrigens für einen weiteren Trend: „Runde, weiche Formen werden wir 2021 bei vielen Möbeln finden, meist im Kontrast mit geraden Kanten“, sagt Karin Hahnefeld. Auch weiche Texturen wie samtiges Velours und robuster Cord in vielen Variationen seien weiter angesagt. „Hier setzen ebenfalls viele Hersteller auf Materialmix“, so die Innenarchitektin. „Beispielsweise im Kontrast mit Leder.“

Leidenschaft für Interieurdesign

Ob aber Stoff oder Leder, ob Schwarz oder Pastell, ob Glas oder Stein, ob Klassiker oder Ausgefallenes: „Viel wichtiger als alle Trends ist unsere Leidenschaft, für jeden unserer Kunden seinen ganz persönlichen Wohn- und Lebensraum mitzugestalten“, betont Hahnefeld. „Wir geben Inspirationen, beraten dabei individuell und maßgeschneidert“, ergänzt Marie-Jo Peyronnel. “Unsere Arbeit ist ein wenig wie ein Konzert mit vielen Instrumenten“, sagt sie. „Alles spielt feinnuanciert und vertrauensvoll zusammen – mit einem Ziel: das Schaffen eines unverwechselbaren Zuhauses für unsere Kunden.“